Montag, 8. August 2016

Tinus in Tönning

so der Titel meines letzten Testschals für Janukke. Tinus - der Name kommt von der Designerin und Tönning kommt von unserem Urlaubsort an dem ich den Schal strickte.
Und hier ist der Link zum Muster

Verbraucht habe ich insgesamt 140 gr Sockenwollreste. Sockenwolle hatte allerdings den Nachteil, dass sie an den Kanten gern einrollt. Dies musste ich dem Schal mit einem Dampfbügeleisen ziemlich aggressiv abgewöhnen.

Kommentare:

  1. Sehr schön! Der Schal passt irgendwie prima zu Tönning.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Der Schal passt prima zu Tönning. Da waren wir wohl zur gleichen zeit dort. Warst Du mal im Garnkontor?
    Herzlichen Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. ich war verblüfft, wie viele Garnläden ich auf der Tour sah: Das Garnkontor war allerdings nicht darunter.
    Da ich ja daheim noch Wollvorrat für mindestens 3 weitere Leben habe, hab ich es auch geschafft, in den anderen Läden ohne Hamsterkauf wieder rauszukommen.

    AntwortenLöschen