Sonntag, 24. Juli 2016

3 Stunden Arbeit

der Urlaub ist seit gestern schon wieder Geschichte. Der Abschied von der Nordsee war nicht wirklich schwer, da fällt wieder auf, dass ich eigentlich Ostseeurlauber bin. Die Fahrt nach Hause lief überraschend gut, trotz Ferienbeginn in Schleswig-Holstein kamen wir gut durch und der normale Wahnsinn daheim hatte uns schnell wieder. Auspacken, waschen, alles zurück in die Schränke verstauen - der ganz normale Alltag eben.

Im Urlaub hab ich einiges gestrickt, bereits Vorzeigbares was jedoch seinen eigenen Post bekommt. Einen noch nicht zeigbaren Teststrick, der dann zu gegebener Zeit seinen Post bekommt.
Etwas hab ich jedoch den ganzen Urlaub erfolgreich vor mir hergeschoben ..... eigentlich wollte ich meinen zu groß geratenen Pulli ribbeln, ihr habt ihn in diesem Post schon einmal gesehen.
das hab ich dann gestern abend getan und geschlagene 3 Stunden daran gesessen die insgesamt 400gr Wolle wieder zu ribbeln. Durch die Streifen zog sich das enorm in die Länge da ich immer wieder ein Knäuel weglegen musste um das nächste in die Hand zu nehmen....
Nun sieht's so aus und wartet auf den neuen Maschenanschlag
aber diesmal deutlich weniger Maschen, der Strickplan steht schon....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen