Samstag, 28. November 2015

Kapuzencowl

mein Rechteck nach den Youtube Videos von Gabriele Kluge 'Peruschal' ist fertig. Ich konnte gut nach den Videos arbeiten, jeder Schritt wird immer wieder deutlich wiederholt bis die Vorgänge von Nadel stecken/ziehen oder weiterzählen wirklich sitzen. Ich hab mir natürlich das Leben schwerer als nötig gemacht, als ich direkt im ersten Strickstück in einem Anfall von Leichtsinn die vorgegebenen Zahlen gegen eigene tauschte. Also passierten bei mir Nadelinteraktionen die erst in späteren Videos behandelt wurden. Aber ich hab mich durchgewuschtelt und bin mächtig stolz.

Hier ist das fertige Rechteck. Ich bin froh, dass es doch ziemlich gerade geworden ist abgesehen von zwei kleinen Dellen in der Oberkante, die jedoch später beim Tragen überhaupt nicht auffallen.
an der oberen und unteren Kante hab ich einen Rollrand gestrickt, das erste Mal einen der sich nach innen rollt. Von allein wäre ich auf die Idee nie gekommen, ein schöner Abschluß den ich mir für spätere Verwendung auf jeden Fall merken werde.
Rechteck zusammen genäht und so sieht's getrage aus:

Bei Kälte kann ich ihn mir bis über die Ohren ziehen. Ist bestimmt kuschelig und genau passend zu meiner dunkelbrauen Kapuzenlosen Winterjacke. Für den Jahreswechsel an der Ostsee scheine ich damit gut gerüstet zu sein.

Die technischen Daten:
Vorwärtsfließfelder - dunkelbraune Reste
Rückwärtsfließelder - rot/orange/gelbe Reste
Furchen - weiß
Feldbreite - 15 Maschen
genetischer Code 1,2,3,4,5,3,2,1
Verbrauch - 171gr

Dienstag, 24. November 2015

Interchangeable Hiya Sharp Steel Needles

werde ich jetzt zum Anhänger von auswechselbaren Stricknadeln? Ich weiß noch nicht, aber mit meinem letzten Gewinn in der Hiya Gruppe könnte das vielleicht noch was werden.

Ich hab diese Nadelmappe mit 6 Paar Nadeln in krummen Zahlen von 2,75 - 5mm und 4 verschieden langen Seilen von 40 - 100cm bekommen. Getestet hab ich sie noch nicht, noch nicht einmal zur Probe zusammen geschraubt.Aber das kommt garantiert noch und dazu dann ein paar Worte von mir.

Mein Rechteck / später mal Cowl nach Swingstricken  Art ist fast fertig. Ich stricke bereits an  der ersten Abschlussrollblende.
Und dann beginnt ja schon fast die Adventszeit, immer eine so herrlich ruhige besinnliche Zeit. Vielleicht in anderen Haushalten, hier sieht die Realität dann doch anders aus. Auf jeden Fall gibt's in der Adventszeit immer so viel Kalender zum Mitstricken. Da hat man die Qual der Wahl und möchte am liebsten alles mitstricken. Auf jeden Fall mag ich bei Utlinde wieder dabei sein, sie hat ihren Kalender schon hier angekündigt.
Und bei dibadu gibt's wieder einen vierteiligen KAL, diesmal in zweifarbiger Patentstrickerei. Etwas woran ich mich bisher noch nicht getraut habe, was mich allerdings seitdem ich das herrliche Tuch von Stepen West sah gepackt hat.
Mal schauen welche Bilder ich also demnächst hier zeigen kann.

Sonntag, 22. November 2015

und direkt noch einmal warme Füße

mit meinen neuen HiyaKal 'Peaceful cables'.

Verbrauch für diese Socken 76gr



Wie so oft frisst Farbe das Muster, womit ich gut leben kann, denn Rippensocken sind einfach zu langweilig zu stricken.

Samstag, 21. November 2015

Warme Füße

kann man immer gebrauchen und daher natürlich gerne auch neue Socken.

Meine neuesten Socken fallen wieder unter die Kategorie 'Mittagspausensocken' sind also über einen langen Zeitraum jeweils in meiner Pause gestrickt worden. Nicht jeden Tag hole ich für eine halbe Stunde mein Strickzeug raus.

Für diese Socken hab ich ein einfaches Pünktchenmuster gewählt, anspruchsvoll geht dann besser abends vor dem Fernseher.


64Maschen in der Runde, 2re/2li Bündchen und dann das Muster (Maschenzahl teilbar durch4) :
  1. Runde - rechts
  2. Runde - 3 re / 1 li (durchgehend wdh)
  3. Runde - rechts
  4. Runde - 1 re / 1li / 2re ( durchgehend wdh.)
    Runde 1-4 wiederholen
Um das Muster auszubalancieren hatte ich für den Vorderfuss 33 und für hinteren Schaft sowie Ferse 31 Maschen. So endet das Muster in der zweiten Runde nicht auf einer linken Masche, das mag ich lieber.
Für die Bandspitze hab ich die Maschen auf 16je Nadel umsortiert.

Verbraucht hab ich 71gr einer Gründl Wolle die ich mal auf dem Wühltisch beim Stolz auf Fehmarn fand. 

Donnerstag, 12. November 2015

Ich stricke noch

nur im Moment ist noch gar nichts vorzeigbares dabei. Ich habe 2 Paar Socken auf den Nadeln, einen Lace Schal in schwarz 800m/100gr dünnem Lace Garn.

Und was ich noch so anstelle? Ich bin ja vom Swingstricken total infiziert und begeistert und seitdem ich meine Neptunia fertig habe möchte ich ja weiter in die Materie einsteigen.
Um die Kursbausteine von Heidrun Liegmann (die auch die Neptunia designte) bin ich nun schon länger herumgeschlichen, lediglich der Preis hat mich abgehalten. Um 35€ ist gewiss angemessen allerdings hatte ich das Geld im Moment nicht übrig.
Im weiten Web hab ich bei Youtube die Videoserie von Gabriele Kluge 'Strickrausch - Peruschal' gefunden. Sie erklärt mit anderen Vokabeln das Swingstricken, unterschiedliche Fließfelder und die Strickweise.
Ich hab auch schon einige Felder gestrickt und bin angetan. Und das beste ist - es funktioniert. Hier ein Ausschnitt:

Ich verwurste gerade orange/gelb/rot/braune Soworeste und bin im Moment sehr angetan und denke darüber nach das Übungsstück hinterher zu einem Cowl zusammen zu nähen. Lang genug wäre es mit 80 Centimetern.

Dienstag, 3. November 2015

Herbst Nimbus

Komplett fertig ist mein Nimbus. Gestrickt aus gefachtem Garn, irgendwo in den Weiten von ebay mal ersteigert, deklariert als Sockengarn. Verbrauch 131 gr.

Getauft hatte ich meinen Nimbus 'Autumn' - passend zur Jahrezeit, Garnfarbe und auf englisch da in der internationalen HiyaGruppe die wenigsten Menschen deutsch verstehen.

Fotos sollten dann auch themengerecht im herbstlichen Garten gemacht werden. Aber genau dies stellte sich als schwierige Aufgabe dar.
Über den Zaun gehängt ist vom Tuch kaum was zu erkennen.

Auf dem alten Holztisch wirds auch nur ein kleines bißchen besser, wenn überhaupt.

das Mittelmuster kommt auch hier nicht so wirklich zur Geltung.

Da ist das Foto vom Spannen noch das aussagekräftigste.

Sonntag, 1. November 2015

24Stunden - Fazit

diesmal war es wohl nicht mein Stricken. Zu oft war ich abgelenkt, hab telefoniert, gegessen und auch um 1h abgebrochen weil ich einfach zu müde wurde.
Trotz aller widriger Umstände hat's wieder viel Spaß gemacht.



Das erste Planziel ist erreicht, Nimbus ist fertig und dafür hab ich 33gr verstrickt.

Das Tuch  trocknet gerade aufgepinnt langsam vor sich hin.

Den Diamond Shawl hab ich angeschlagen und 4 Rapporte geschafft. Die 4 Rapporte verbrauchten 20gr. Laut meinen Rechnungen brauch ich 32 Rapporte um auf 2 m zu kommen - da hab ich noch genug mit zu tun. Hier ein Bild von Anstrick, sowie das Wiegebild