Sonntag, 30. August 2015

meine neuen Nadeln

ich erwähnte, dass ich bei Hiya ein Nadelset gewonnen hatte und nun hatte ich für einen Teststrick die Chance die neuen Nadeln auszuprobieren.

Aber zuerst ein Bild von meinen 'normalen' Nadeln. Die sehen so aus:

für mich als extremst Lockerstricker waren meinen Nadeln noch nie ein Problem. Ich hänge wirklich an diesen alten Dingern und suche aus meiner Kiste immer wieder die abgewetzten Teile raus.

Um auf die korrekte Maschenprobe zu kommen benötigte ich für meinen Teststrick 2,75mm Nadeln. Die Zwischengröße gab's vorher bei mir noch nicht und so kamen die neuen Nadeln in Einsatz.

Und ich muss sagen, dass ich absolut begeistert bin. Hier erst mal ein Vergleichsbild
ein riesiger Unterschied. Und die spitzen Nadeln waren das Beste, was mir für meine Garnauswahl (Kidmohair verzwirnt mit Glanzfaden) und das Muster welches viele 'spezielle' Maschen aufwies passieren konnte.
Ich denke von nun an werde ich in den kleinen Größen viel öfter zu den Hiyas greifen.

Über das Testtuch und die 'speziellen' Maschen schreibe ich sobald das Tuch gespannt und vorzeigbar ist. 

Samstag, 8. August 2015

wieder ein Hojas

gestrickt aus 82gr Resten. Diesmal durfte ich die ungetestete erweiterte Borte der Designerin stricken.

Im Moment trocknet das Teil schön vor sich hin, ist ja warm genug im Schlafzimmer ;-)

Mittwoch, 5. August 2015

gestrickt...

...hab ich in letzter Zeit einige Teile. Die Lust zum Bloggen ist allerdings auf der Strecke geblieben.
Seitenaufrufe und Kommentare halten sich ebenfalls stark in Grenzen und regen nicht unbedingt an, weiterzumachen.
Mal schauen, wie ich durch dieses Jammertal ; Sommerloch hindurch komme.

Hier ist mein neuester Schal, ein Hojas y bayas von Danna Rachel. Verbraucht habe ich 71 gr Soworeste und baue meinen Soworesteberg immer weiter ab.


Es ist ein schöner schmaler Dekoschal geworden. An der tiefsten Stelle 35 cm tief und insgesamt 150cm lang.

Der nächste, etwas länger und in schwarz/pink/lila ist in Planung