Samstag, 30. Mai 2015

Restetücher

Seit Januar beschäftige ich mich intensiv damit, meine Restekisten zu leeren. Zuerst waren es Restesocken. Der FitzliputzliKAL auf ravelry hat mich dann animiert, ein großes Restetuch zu stricken.
Es liegt nun auf dem Bett zum trocknet aufgespannt vor sich hin.

Spannend finde ich, wie sich der Blick auf Designs durch die Beschäftigung mit den Resten verändert. Plötzlich sieht man, wie verschiedene Muster mit Resten wohl wirken können, wühlt in Gedanken durch die Kisten und stellt im Geiste schon die Kombination zusammen.

Natürlich lässt da die nächste Inspiration nicht lange auf sich warten und im Moment beschäftige ich mich mit dem Match und Move von Martina Behm. Logischerweise auch aus Resten :-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen