Samstag, 23. November 2013

ManiaDecke

Meine Maniadecke ist nun fertig. Ich hab bei ihr kein Ende gefunden. Als nun das Ende der beigen Hauptfarbe eingetreten war, hab ich dann doch abketten müssen.
Hier versucht meine Tochter irgendwie die gesamten Ausmaße in die Höhe zu halten. Sie schimpft, weil das wohl anstrengend war (zum Glück kann man das auf dem Foto nicht hören *g)

Mein Fotoapparat spinnt. Das obere Foto ist aus der dritten Fotostrecke und ich bekomme keine scharfen Fotos hin....



Viele Reste hab ich von ravelern geschenkt bekommen, die Schwiegermutter meiner Freundin Ate war ebenfalls maßgeblich an den Restespenden beteiligt. Ein großer Dank noch einmal an Euch.

Die Maße der Decke sind nun:
190 x 160cm
Gewicht: 1233 gr
von nun an muss ich im Wohnzimmer nie mehr frieren....

Sonntag, 17. November 2013

Miss Marathon Winkle

der Marathon hat wieder viel Spaß gemacht, im Chat war's zeitweise sehr lebhaft und auch ein DJ heizte uns per Internetradio ein.

Gestartet mit meiner angetesteten Miss Winkle musste ich mir um das Pattern keine Sorge mehr machen. Das hatte ich schon im Kopf und konnte einfach drauf los stricken. Und so 'mindless' kraus rechts hab ich es dann trotz Schlafpausen, Essensaufnahme und eines vorzeitigen Ende aufgrund des Mülheimer Stricktreffen auf die größte verstrickte Menge geschafft. Wow - ich bin stolz :-)

Hier das Foto der Restmenge
insgesamt 109gr Wolle verstrickt

Und beim Stricktreffen konnte ich dann noch abketten.


Samstag, 16. November 2013

Bin bereit

jetzt aber -  die letzten Vorbereitungen für das 24Stunden stricken sind abgeschlossen.

So sieht mein Platz aus




alles liegt bereit,
- das Strickzeug
- das Netbook zum chatten
- ausreichend Wasser und Nüsse zum Knabbern
- ich bin 'der Herr der Fernbedienung'

Und hier der Fotobeweis für das Startgewicht meiner Wolle



Das Garn ist der Rest von Annalenas 'goldener Oktober' Socken
Ich stricke die Miss Winkle von Martina Behm.

Drückt bitte alle eure Daumen, dass ich schön viel stricken kann.....

Sonntag, 10. November 2013

24h stricken - die zweite Runde

Am nächsten Wochenende startet in der ravelry Gruppe 'KAL's mit Herz_ die zweite 24h-stricken Runde.
Die erste hatte mir schon so viel Spaß gemacht, dass es für mich logisch war nach Möglichkeit an der zweiten Runde wieder teilzunehmen.

Ich werde mit Miss Winkle von Martina Behm starten.
Da ich allerdings nicht durch etwaiges Unverständnis der Anleitung einen Fehlstart hinlegen wollte hab ich an diesem Wochenende das Muster getestet. Und was soll ich sagen? Es fluppte richtig, schnell waren die ersten 14 Loops fertig.

Das Garn ist der Rest von den 'goldener Oktober' Socken.
Und jetzt wandert das gute Stück bis zum Start am 16. erst mal in den Strickkorb.

Bis zum Anpfiff werde ich mich weiter mit meiner Clair de Lune von Carol Sunday vergnügen. Obwohl Vergnügen eigentlich ein falsches Wort ist. Bisher hatte ich nur Probleme mit dem Design.
Gefordert ist ein Picot Cast on, den hab ich auch nach dem 10 Anlauf nicht hinbekommen und daher gegen einen normalen Kreuzanschlag ausgetauscht.
Ich hab die Maschenprobe absolut nicht getroffen. Getroffen hab ich sie mit einer 4,5mm Nadel. Aber da sah das Drops Alpaka Silk so lose und offen aus, das sah wirklich nicht brauchbar aus. Ich arbeite jetzt mit einer 3,5mm Nadel, musste allerdings dafür einen Rapport mehr einfügen. Wenigstens das klappte bisher problemlos, bei den Angaben zur Schulter usw muss ich jetzt allerdings etwas fummeln. Zum Glück trägt sich das Design sehr locker, wird schon klappen.
Und so sieht's bisher aus (nicht gewaschen und poliert und schon gar nicht gespannt ;-) )



Dienstag, 5. November 2013

Hellas

Es war ruhig in letzter Zeit auf meinem Blog.
Mit meiner ManiaDecke war ich sehr beschäftigt und konnte und wollte da natürlich nicht über jeden neuen Zentimeter berichten. Inzwischen stehen dort jetzt 'nur' noch die Endarbeiten an. Also Fransen knoten und auf eine recht einheitliche Länge einkürzen.  Danach gibt's einen Post zur Decke.

In der letzten Woche haben wir uns eine Woche Auszeit im Mittelmeer gegönnt.
 Wir starten in Athen. Und sind begeistert, wie nun die ganzen Mythen und Geschichten der alten Griechen, die wir in der Schule behandelten erlebbar werden.


Zahllose Mosaike in verschiedenen Ausgrabungen faszinieren.

Und Wasser ist ja schon immer mein Element...

Gestrickt hab ich im Urlaub natürlich auch. Zuerst war mein Plan Utlindes Archaische Borten mit auf die Reise zu nehmen. Ich glaube eine passenderes Muster hätte es für die Reise kaum gegeben. Leider war zum Reisebeginn nur Clue1 verfügbar, was mir für eine Woche Strickzeit nicht ausreichend erschien.
Um nicht mehrere Projekte mitzuschleppen bin ich mit Claire de Lune von Carol Sunday gestartet. Verwendet hab ich Restgarn von meinem Aranbolero. Graues Alpaka Silk von Drops. Ein herrliches Garn für ein wunderbar ausgeklügeltes Design. Ich freu mich darauf, gleich daran weiterzustricken.