Dienstag, 26. März 2013

1100 Kilometer

sind wir am letzten Wochenende gefahren um über Umwegen auf Fehmarn anzukommen.
Das ist ausreichend Zeit um ausgiebig zu stricken.
Socken hab ich fertig bekommen:
Der rechte Socken ist ein 3re/1li Stino aus einem Bärengarne Garn. Das Paar ist auch schon fertig.

Der linke Socken sollte eigentlich Aphrodite werden. Allerdings passte das Garn nicht zum Muster. So hab ich kurzerhand einen Zopf aus einem meiner Lieblingspullis entlehnt (den kannte ich schön auswendig, was immer gut ist wenn man während der Fahrt nichts weiter recherchieren kann) 

Hier noch einmal der Zopf im Detail, der Rest des Socken ist glatt rechts gestrickt. Hier hab ich Sowo vom Aldi verwendet, weiß allerdings nicht mehr, wann ich die eingekauft habe.Der Socken wartet noch auf seinen Partner.

Der Winter hat uns hier oben fest im Griff. In der Grundstückseinfahrt hatte sich durch Schneeräumarbeiten auf der Straße ein schön hoher Berg gesammelt der unter Mithilfe des Ostwindes noch herrlich verweht war.
Wir waren faul und haben gerade eine Schneise in den Berg geschlagen, dass das Auto hineinfahren kann ;-)

Montag, 18. März 2013

Herrlich.....

Wir werden in naher Zukunft unser Wohnzimmer renovieren und sind nun heftig dabei die Schränke zu leeren.
Das hab ich dabei gefunden, die Karte bekam meine Tochter (heute 14Jahre alt) zur Einschulung geschickt. Ich find den Spruch heute wie vor 8 Jahren einfach nur herrlich....



Sonntag, 17. März 2013

Ärmel geschafft

ich brauch mal wieder ein 24-Stunden-stricken *g*
was ich am 2.3. an einem Tag schaffte, da ich mir ja auch Strickzeit freigeschaufelt hatte, dafür hab ich nun 2 Wochen benötigt.
Mein zweiter Ärmel ist geschafft

gestern beim Stricktreffen hab ich auch 6 Runden des Körpers geschafft, aber das fällt nun wirklich nicht auf.

Da mir beim Stricken mal wieder langweilig war, also ganz am Anfang, hab ich für Ärmel und Körper unterschiedliche Muster gewählt. So hatte ich im Raglanteil oben bis zur Ärmeltrennung wenigstens Abwechslung.
Ärmelmuster:
Körpermuster:
Ihr dürft mich alle heftig anfeuern, dass ich nun ohne Abwechslung die langen Reihen für den Körper durchhalte.....

Sonntag, 3. März 2013

24Stunden Hardcore Stricken


in der ravelry-Gruppe KALs mit Herz wurde für den 2.3.13 um 13h ein 24Stunden Stricken gestartet.
Neugierig, was ich wohl an einem Tag schaffen könnte, meldete ich mich an.

Ausgangssituation:
ich stricke an  meinen Aran-von-oben weiter






Zum besagten Zeitpunkt trafen sich die Teilnehmer im Gruppenchat. Und der Startschuss fiel und die Nadeln klapperten, im Chat wurde ausgiebig geschnattert und nebenher auch noch das eine oder andere Problemchen gelöst. Es hat viel Spaß gemacht und die Zeit verging wie im Flug. Anfangs.
Während 3 Teilnehmer es schafften wirklich durchzumachen legte ich mich schlafen. Mit dem Vorsatz früh wieder den Wecker zu stellen und frisch weiter zu machen.
Wecker stellen - das klappte noch. Das Schellen am Morgen zu ignorieren - klappte noch besser.
Irgendwann musste ich dann doch aufstehen und nach einem guten Frühstück, einem ordentlichen Schluck Kaffee gings weiter.

Endstand:
 Das Wiegen wurde von Bonnie höchstpersönlich überwacht.
Von 24Stunden hab ich es geschafft gut die Hälfte zu stricken, ein Ärmel ist fertig geworden. Durch den Blitz sieht man den Unterschied zwischen den Garnen viel deutlicher als er wirklich ist.

Fazit:
- Wiederholung? Gerne!
- allerdings kein Lacegarn
- und kein Muster sondern irgendwas in Richtung Leftie, Hitchike - schön kraus rechts.
- und nicht wieder schwarz ;-)