Sonntag, 3. März 2013

24Stunden Hardcore Stricken


in der ravelry-Gruppe KALs mit Herz wurde für den 2.3.13 um 13h ein 24Stunden Stricken gestartet.
Neugierig, was ich wohl an einem Tag schaffen könnte, meldete ich mich an.

Ausgangssituation:
ich stricke an  meinen Aran-von-oben weiter






Zum besagten Zeitpunkt trafen sich die Teilnehmer im Gruppenchat. Und der Startschuss fiel und die Nadeln klapperten, im Chat wurde ausgiebig geschnattert und nebenher auch noch das eine oder andere Problemchen gelöst. Es hat viel Spaß gemacht und die Zeit verging wie im Flug. Anfangs.
Während 3 Teilnehmer es schafften wirklich durchzumachen legte ich mich schlafen. Mit dem Vorsatz früh wieder den Wecker zu stellen und frisch weiter zu machen.
Wecker stellen - das klappte noch. Das Schellen am Morgen zu ignorieren - klappte noch besser.
Irgendwann musste ich dann doch aufstehen und nach einem guten Frühstück, einem ordentlichen Schluck Kaffee gings weiter.

Endstand:
 Das Wiegen wurde von Bonnie höchstpersönlich überwacht.
Von 24Stunden hab ich es geschafft gut die Hälfte zu stricken, ein Ärmel ist fertig geworden. Durch den Blitz sieht man den Unterschied zwischen den Garnen viel deutlicher als er wirklich ist.

Fazit:
- Wiederholung? Gerne!
- allerdings kein Lacegarn
- und kein Muster sondern irgendwas in Richtung Leftie, Hitchike - schön kraus rechts.
- und nicht wieder schwarz ;-)

1 Kommentar:

  1. oh mann, wie krass. 24 h würde ich auch nicht durchhalten aber dein ergebnis ist auf jeden fall super.

    AntwortenLöschen