Mittwoch, 28. November 2012

London

Am Wochenende haben wir uns einen Trip in meine englische Lieblingsstadt gegönnt. 

ich weiß, das Bild ist total berwackelt aber mir gefällt die Beleuchtung so gut.

Natürlich waren wir auch im Tower


die Raben sind noch da, die Monarchie fällt also nicht.

Date mit James ;-)
er konnte sich nicht wehren *gg wie er so rumstand bei Madame Tussaud
und natürlich kann man die Wartezeit im Flughafen, die Zeit im Flugzeug und so generell Wartezeiten herrlich mit Sockenstricken verkürzen
für mein Tochterkind, Modell London, verstrickt hab ich Regia Stretch

Das Muster ist 'het Koffieboontje' welches ich gern mag, ich hab's schon einmal zu Socken verarbeitet. Eigentlich sieht man es nicht wirklich im Garn aber es macht mehr Spaß als nur  Rippen zu stricken.





Sonntag, 11. November 2012

Mütze

bei einer Freundin sah meine Tochter eine Mütze mit Katzenohren und sofort kam ihre Bitte : "Mama, strickst du mir die auch?"
Wer kann dazu schon nein sagen? Ich nicht, also hab ich in ihrer Wunschfarbe schwarz Garn  rausgesucht und probiert.
 Der erste Strick war ein wenig zu kurz und musste geribbelt werden, aber nun ist die Mütze fertig und wurde auch schon ausgetragen ( und dafür lohnt sich ja die Mühe auf jeden Fall )


Für den Mittelstreifen hab ich 20 Maschen angeschlagen und RM, 2re,2li Rippen, RM gestrickt. Gestrickt und immer wieder angepasst bis der Streifen von Stirn bis in den Nacken reichte.
Für die Seitenteile hab ich aus der Hälfte des Mittelstreifens 41 Maschen aufgenommen, die unterste Rippe hat 3 Maschen rechts, ansonsten im 2re/2li Muster. Die Seitenteile sind 15cm lang und die Abkettkante hab ich an die andere Hälfte des Mittelstreifens genäht. Oben die Naht geschlossen und fertig war die Mütze.
Verbrauch 60 Gramm Linea Pura Verde, gestrickt mit Nadel 4,5

Sonntag, 4. November 2012

schon wieder Bambus

allerdings diesmal im Musternamen. Ich hab das Lochmuster des Design Bamboo Lace von Lara Teter für die neuen Socken verwendet.

Wie immer hab ich mir lediglich den Chart aus der Anleitung ausgedruckt und den Rest nicht gelesen.
Daher ist der Übergang vom 2re/2li Bündchen  zum Muster etwas holprig. Beim nächsten Mal würde ich die Rippen anders aufteilen.


Gestrickt hab ich mit einem Crazy Zauberball Indisch Rosa den ich beim letzten Mülheimer Stricktreffen geschenkt bekam. Vielen Dank noch einmal.
Und auch vielen Dank von meiner Tochter, die die Socken schon bei der ersten Sichtung des Anstricks für sich reservierte.

Donnerstag, 1. November 2012

neuer Teststrick

ich hab meinen Teststrick mit der blöööööden Wolle doch mit eben diesem Garn beendet.
Der Farbverlauf gefiel mir ja und daher hab ich die Zähne zusammen gebissen und habe meine Nadeln gegen ein 2mm Nadelspiel eingetauscht. 

gestrickt habe ich ein noch namenloses Modell wieder für Friederike.
Und nun ist es fertig.
Hier ist die Front gut zu erkennen
 Hier das zackige Seitenmuster
und hier die rückwärtige 'Naht' aus rechten Maschen flankiert von krausen Streifen.

Dies ist wieder ein sehr schönes Muster von Friederike bei welchem nicht nur in der Wollauswahl der Wurm steckte. Die Anleitung stellte mich gelegentlich vor Rätsel, die aber nun alle gelöst sind.

Ich trat in diesem Jahr der 12-Socken-Gruppe bei ravelry bei. Aus unterschiedlichsten Gründen habe ich es nur bis April geschafft durchzuhalten. Danach gefiel mir mal das ausgewählte Muster nicht oder ich hatte einfach keinen Nerv Socken zu stricken.
Denselben Effekt hatte ich im letzten Jahr in der Gruppe Stricken durch das Jahr mit dem Elizabeth Zimmerman Almanach. Ich glaub, dort hatte ich mich bereits im März ausgeklinkt.
In Zukunft werde ich hoffentlich solche Gruppen meiden. Zu Beginn macht's Spaß, aber irgendwann ist Frust angesagt. Wenn die Monatsaufgaben nicht ins eigene Konzept passen.