Samstag, 17. März 2012

gewagt

es war eine gruselige Angelegenheit. Schon die Vorstellung mit der Schere meinem Gestrick zu Leibe zu rücken - grausam.

Aber es half nichts, um mit meinem Henry VIII vorwärts zu kommen musste ich die Verbindungssteeks am vorderen und hinteren Halsausschnitt aufschneiden um Maschen aufzunehmen und die Halskante  zu stricken.
Schließlich  arbeiten viele Strickerinnen erfolgreich mit der Methode - also muss es ja funktionieren. 
Vorher hab ich sorgfältigst die Steeks per Kreuzstich gesichert. Dass mit Shetlandwolle nichts ribbeln soll, daran konnte ich einfach nicht glauben.



In der FairIsle Technik werden die Pullover bis oben ganz in Runden gestrickt. An der Stelle, wo später Ärmel oder Ausschnitte sitzen sollen, werden Maschen stillgelegt. Für den Steek werden neue Maschen als Brücke angeschlagen und dann in Runden weiter gearbeitet. So muss nur rechts in Runden gestrickt werden, was das Muster einstricken deutlich erleichtert.
Bei Eunny kann man sich so richtig ins Thema lesen.

Jetzt fehlen mir noch die Ärmel......und ein Dauerprojekt ist abgeschlossen.

Freitag, 16. März 2012

März - Socken

Die Vorgaben für den März sagten mir so gar nicht zu.
Das Schafpatenmuster war mir dem Jeck zu ähnlich, das wollte ich noch nicht stricken. Und die Mojos begeistern mich überhaupt nicht.

Also hab ich von meiner persönlichen Liste ein Modell gewählt (jetzt hab ich nur noch 99 Sockendesigns  auf der Liste *ggg )

dies ist mein Garn : Trekking xxl in einer Färbung die mich unweigerlich an den Orient erinnert. Daher musste es auch dieses Garn sein, auch wenn das Muster in einem uni Garn besser zur Geltung kommt.
 gestrickt hab ich das Design Ayartma von Stephanie van der Linden.




Samstag, 10. März 2012

Spannstäbe in Aktion

in meinem letzten Post schrieb ich über meinen neu erstandenen Stäbe.

In meinen Kommentaren schrieb Sabine, ich hätte meine wahre Freude an ihnen. Wie wahr!!

Das Einfädeln in die lange Kante des Tuches war etwas frickelig, aber das aufspannen..... 3 Stecknadeln und alles ist Gerade. Wahnsinn!

Ate fragte, ob sie wohl die Stäbe fürs Weben einsetzen kann. Ich schätze mal eher nicht, wenn nämlich Zug von einer Seite auf die Stäbe kommt, biegen sie sich.

Und hier nun Bilder vom Spannen:



Mittwoch, 7. März 2012

Spaß wie 17

gestern schellte der Paketzusteller bei mir und wurde schon sehnlichst erwartet. Schon lange nicht hatte ich so auf das Paket gewartet und war soo aufgeregt und gespannt auf den Inhalt.
Ich hatte mir nämlich Schweißstäbe bestellt. In Ermangelung von  brauchbaren Stäben, mit denen ich bei meinen Tüchern glatte Kanten spannen kann.

Bestellt hab ich hier
Das Internet durchsucht hatte ich schon vorher. Und verschiedene Ideen (z.B. Fahrradspeichen zu nehmen) verworfen, da diese nur 30cm lang sind.
Interessant an diesem Laden war die Möglichkeit online Fragen zum Produkt zu stellen. Schließlich hab ich ja null Plan vom Schweißen und den Materialien.

Selbst wenn die Herren sich wohl köstlich über meine Anfrage und Fragen amüsiert hatten, haben sie super schnell und kompetent geantwortet. 
Und nun bin ich stolzer Besitzer von 1m langen, 1,6mm Durchmesser Edelstahlstäben.

Mit meiner Zuckerfee lege ich noch einmal einen ordentlichen Zahn zu. Schließlich möchte ich meine neuen Stäbe auch bald testen.

Und falls jemand hier in meiner Umgebung Interesse hat..... bitte melden. 30 Stück brauch ich nicht wirklich