Dienstag, 31. Januar 2012

Maschenstich Mantra

Manchmal kann es so einfach sein, wenn man das System einmal durchschaut hat.....

Bisher hab ich nie begriffen, wie das mit dem Maschenstich funktionierte. Statt einer sauberen Naht fabrizierte ich einen Mix aus krummen und schiefen Maschen, teilweise rechts, teilweise links und nie wirklich vorzeigbar.
Nun sollte für meinen Henry die Schulternaht im Maschenstich zusammen genäht werden. Ich schaute noch einmal durch das Internet und fand eine geniale (englische)  Beschreibung. Normalerweise sind es doch die amerikanischen Anleitungen, die so ausufernd lang sind.

Statt zu schreiben, Nadel von vorn nach hinten, oder von rechts nach links durch die Masche ziehen schrieben sie nur kurz und prägnant:
knit - slip - purl
purl - slip - knit.

Also:
auf der vorderen Nadel rechts, Masche abheben, nächste Masche links
dann auf der hinteren Nadel links, Masche abheben, nächste Masche rechts

knit - slip - purl / purl - slip - knit
dieses Mantra sprach ich immer mit und.....
...plötzlich war alles klar, ich konnte mir die Richtung der Nähnadel ohne Probleme merken, es fluppte und das Zusammennähne machte fast Spaß!


Sonntag, 29. Januar 2012

Sina allein zu Hause

ein Wochenende allein zu Hause tut mir nicht wirklich gut.
Hibbelig wartete ich darauf, dass Tina sich entscheidet, wer denn nun mit ihr das Vintageprojekt starten darf. Auf einer Blogrunde sah ich den Wingspan. Der Rest erklärt sich fast von allein, siehe Foto
dieses Stück werde ich dann noch einmal ribbeln müssen, das Gestrick ist mir mit der 3,5 Nadel viel zu locker.

Endlich meldete Tina sich dann und stellte ihre Mitstrickerinnen vor - nur ich war nicht vorgesehen. Frust!
Die Maschenprobe hatte ich schon fertig, war also eigentlich schon in den Startlöchern
Egal, dann mach ich eben einfach aus Protest nicht mit und verarbeite mein von mir vorgesehenes Garn in einem eigenen Design.
Entschluss gefasst, erste Ideen formierten sich im Kopf und zig Bücher/Hefte habe ich gewälzt.
Es wird ein Abendpulli, bei der glitzernden Wolle schon fast ein Muss. Später mehr, jetzt gehe ich erst mal zurück zu meiner SugarPlumFairy und meinem Henry VIII

Samstag, 28. Januar 2012

Mission Impossible

so kam mir jedenfalls die Suche nach Knöpfen für meine Tapestry Jacke vor.
Drei Läden hatten in der Zwischenzeit geschlossen und ich war schon sehr ratlos, wohin ich mich noch wenden sollte.
Zum Glück hat Karstadt eine kleine Kurzwarenabteilung und ich wurde fündig.

Meine Jacke ist also nun endlich fertig, nachdem ich mich noch tagelang ums Knöpfe annähen gedrückt habe.
ein Knopf, den ich allein deshalb sehr schön finde, weil ich ausgesprochener Schottlandfan bin. Er erinnert mich an die Clanbadges und  wanderte schnell in meinen Einkaufskorb.
Front Detail
gestickt habe ich die Jacke aus einem alten abgelagerten Schurwollgarn, dasselbe aus dem ich schon Vitamin D gestrickt hab und ich hab immer noch 200gr.
Das Design ist von Carol Sunday und es ist garantiert nicht das letzte von ihr. Ich liebäugele noch mit Eve'sRibs , Kelmscott.

Ich habe für die Jacke den Ausschnitt kleiner gestrickt als in der Anleitung gefordet. Dafür sind meine Ärmel etwas länger.
Die Rückansicht gibt die Farbe richtig wieder.

Freitag, 27. Januar 2012

SugarPlum Fairy

nun habe ich Chart2 fertig und hoffe auf ausreichend Strickzeit am Wochenende. Denn ich hänge etwas, Chart 4 ist auch schon veröffentlicht.

und da ihr ja so gerne Perlen sucht ;-)

Mittwoch, 25. Januar 2012

Bewerbungsfoto

Tina / Tichiro hat vor ein neues Vintage Projekt zu starten und ich bin direkt sehr begeistert.
Alte Anleitungen neu umsetzen - da wäre ich gerne dabei.

Da Tina eine Co-Strickerin sucht, hab ich spontan eine Bewerbungsmail geschrieben. Nun reiche ich auf diesem Weg das Foto nach, weil glatt rechts gestrickt - das hatte ich jetzt so nicht im Repertoire....
und nochmal zum Vergleich mit Maßband

gestrickt mit einem Schurwollgarn, 150m LL , 3mm Nadeln und 27M auf 10cm

Montag, 23. Januar 2012

Umbau

heute habe ich auf meinem Blog umgebaut.
Eigentlich war ich auf der Suche, warum ich nicht auf Kommentare antworten kann. Obwohl ich diese Option auf anderen Blogs bereits sah.
Ich hab's nicht gefunden:-(
Dafür mag ich den neuen Hintergrund sehr gut leiden.


Passend dazu ein Bild aus meinem Fundus.....

Samstag, 21. Januar 2012

angestrickt

meine SugarPlumFairy ist jetzt angestrickt und der erste Chart fertig.

Perlen gibt's noch nicht so viele zu sehen in diesem Stück, insgesamt 9 - dies ist also kein Suchbild ;-)
noch eine Nahaufnahme

Donnerstag, 19. Januar 2012

Auflösung Suchbild

ich danke euch für die Kommentare zu meinem Fairy-Swatch.

Die Perlen waren für das Garn eigentlich ok, sie blinken auch sehr schön, auch die Größe war nicht zu klein. Lediglich die Auswahl des Hintergrunds war echt dumm *gg so fielen sie gar nicht auf.
Wenn ich also mein Tuch auf hellem Hintergrund trage, müssen also andere Perlen her. Jetzt habe ich Silverlined frosted Crystal Perlen -
nochmal  zum Vergleich

An farbige Perlen hab ich mich nicht so wirklich getraut....

Zum Hintergrund Muster:
Hier habe ich die nach links gerichtete Abnahme unterschiedlich gearbeitet.
1. 2 rechts verschränkt zusammenstricken - geht immens schnell, das Strickbild wird aber nicht so 'glatt'
2. 1 M abheben, nächste M re stricken und die abgehobene Masche drüber ziehen. Dauert länger, gibt aber ein schöneres Bild.
Ich Pingel hab's nah natürlich gesehen, also hab ich mal vorsichtig gefragt, wie doll es auffällt.

Sonntag, 15. Januar 2012

SugarPlumFairy

Ich kann die Starteritis nicht lassen.
Nachdem ich ganz brav einige Tage an meinem Henry arbeitete, kribbelte es nun in den Fingern mein Weihnachtslacegarn anzustricken.
Es wird die SugarPlumFairy von BadCatDesigns.

Heute hab ich meine Maschenprobe gestrickt, meine drittte.....
Ich hab mich langsam von 3mm über 2,75 zu 2,5mm runtergearbeitet.

Hier nochmal die Perlen Nahaufnahme


Ich frage mich jetzt:
- das Hintergrundgewebe auf der rechten und linken Seite ist unterschiedlich gestrickt. Links ist arbeitsintensiver, lohnt sich das? Sieht man es überhaupt?
- Perlen einstricken ist eh nicht mein Hobby. Peppen die Perlen das Design deutlich auf, dass sie die Arbeit lohnt?

Über sachdienliche Kommentare freue ich mich riesig

Mittwoch, 11. Januar 2012

Doppelstrick - Randmaschen

Bei ravelry wurde ich nach meinen Randmaschen gefragt. Da ich natürlich nicht mehr so aus dem Kopf wusste, wie ich die Arbeitsschritte beschreiben soll, hab ich nochmal einen Mini Probelappen angeschlagen.

Dabei konnte ich dann sofort ausprobieren, ob's nicht eine schönere Anschlagkante gibt. Gibt's !!
Judy's Magic Cast On klappt prima.
Den Anschlag mit beiden Farben arbeiten.

Mit der ersten Farbe die Maschen rechts abstricken. Auf dem Nadelspiel zurückschieben und mit der zweiten Farbe die Maschen links stricken.
Nun die Maschen auf eine dritte Nadel heben, abwechselnd eine von der Vorder- und Rückseite.
Nach Muster weiter stricken......
und nun zu den Randmaschen, die stricke ich so:


das erste Doppelmaschenpaar wird abgehoben = Beide Arbeitsfäden liegen vor der Arbeit und die Maschen werden nacheinander wie zum Linksstricken abgehoben.

Reihe mustergemäß bis zum letzten Doppelmaschenpaar stricken.

Letztes Doppelmaschenpaar =
Beide Arbeitsfäden liegen hinter der Arbeit. Die erste Masche rechts stricken. Faden nach hinten legen und den Faden für die zweite Doppelmasche über diesen Faden holen ( Faden der ersten Masche muss drunter liegen ) zweite Doppelmasche ebenfalls rechts stricken.
Arbeit wenden.

Sonntag, 8. Januar 2012

Januar Socken


Im 12 Socken Projekt bei ravelry wurde für die Januarsocken das Hühnerleitermuster gewählt.
Mein Garn der Wahl ist von Aktivwolle. Und so sehen sie aus.


Diesmal kann ich nichts dafür, dass die Socken so unterschiedlich sind. Beim rechten Socken war der Lila Rapport plötzlich viel länger, ansonsten passt eigentlich alles.....

Freitag, 6. Januar 2012

Schlag auf Schlag

Gestern abend hab ich meinen Double Face Schal fertig gestrickt.
Das Modell ist von Tina13 ( bei ravelry) und ich habe Wolle vom letzten Herbstkaufrausch bei Aldi ( das blaue Farbverlaufsgarn ) und weiße Reste von meinem Metamorphosos Sweater verbraucht.

Eine Fotosession geht natürlich nie ohne Bonnie ab, die immer ins Bild trabt. Sie könnte ja irgendwas entscheidendes verpassen

















Die Anschlagkante und Abkettreihe gefällt mir übehaupt nicht, da muss es noch eine sauberere Lösung her. Muss ich mal im Netz forschen....




Die Randmaschen gehen ja auch recht ordentlich, da hab ich eine Lösung zusammenprobiert. Die im Doppelstrickbuch geforderte Randmasche mit beiden Fäden mag ich auch nicht leiden.


Die Schalform mag ich nicht wirklich, war wohl mein letzter Swing. Dafür hat meine Tochter den Schal sofort adoptiert.

Donnerstag, 5. Januar 2012

Sturm im Wasserglas

mein erstes Satta Design ist fertig. Es ist das Muster Wirbelsturm gestrickt mit einer Regia aus der Terra Reihe.

Mit den Fotos stand ich mal wieder auf dem Kriegsfuss. Auch die zweite Fotoserie hat kaum brauchbare Bilder zustande gebracht.

Das erste Bild zeigt das Muster recht deutlich, aber der Bildausschnitt ist völlig verrutscht. Es ist leider das einzige, auf dem das Muster erkennbar ist......




auf dem nächsten sieht man wenigstens, dass ich tatsächlich zwei Socken fertig hab.


Der Farbton auf dem oberen Bild stimmt.


Und da ich noch nicht genug zu tun hab, hab ich auf meiner Blogrunde das 12-Socken-Projekt gefunden und mich dort auf der Stelle angemeldet. Die Chance, Wollberge abzubauen.....

Dienstag, 3. Januar 2012

verstricktes Fehmarn

Danke Marion für ein wunderschönes Treffen auf Fehmarn.
Noch nie sind wir angekommen und fanden einen gedeckten Kaffeetisch mit Käsekuchen vor. Wäre etwas, woran man sich gewöhnen könnte ;-)))

Präsente hatte Marion mir auch mitgebracht, so richtig zum schwelgen.
Und auch Bonnie musste sie zu Hause gleich in Augenschein nehmen
Gleich zwei Paar Socken sind fertig geworden.
Das erste Paar ist Crooked Cable gestrickt aus Sockenwolle von Supergarne für meine Tochter.
Detailfoto

Das zweite Paar ist der Wirbelsturm von Regina Satta. Aber da sind die Fotos total daneben. Muss neue machen.....