Montag, 28. November 2011

neue Verrücktheiten

meine Freundin hat mir ein Buch ausgeliehen, in das ich mich am Wochenende verguckt habe. Ich hab natürlich direkt mehrere Modelle zu Favoriten erklärt. Ich hatte den Plan, mir eine Abendhandtasche, oder in diesem Fall eher ein Täschchen zu stricken.
Stunden später und um einige Knoten in den Fingern reicher, bin ich mir sicher, dass ich das Projekt wohl nicht realisieren werde. Jede Perle beim Stricken einzeln durch die jeweilige Masche zu fummeln, das übersteigt mein Durchhaltevermögen. An das vorherige Fädeln mag ich auch nicht denken.

Obwohl - genial sieht's ja aus.........

Sonntag, 20. November 2011

Internet läuft

nach einigem Hin und Her funktioniert unser Internet jetzt wieder fast reibungslos.
Eigene Werke kann ich nicht zeigen - in der letzten Woche hatte ich irgendwie jeden Abend irgendwelche Termine.
Allerdings hab ich gestern den Missionsbasar meiner Arbeitgebergemeinde besucht und mir eine wunderschöne Kette gegönnt

Sonntag, 13. November 2011

selbst schuld

wenn man seinen Internetanbieter wechseln möchte. Der alte Anbieter hat natürlich fristgerecht abgeschaltet, der neue es leider nicht geschafft, fristgerecht einzuschalten.
Es ist auch noch nicht so ganz abzusehen, wann es denn klappen wird. Es droht eine längere Internetfreie Zeit...

Komische Erfahrung, daheim kein Internet zu haben. Im Urlaub stört die Internetabwesenheit gar nicht, daheim gehört das Stöbern schon zum Tagesablauf. Und wird dementsprechend vermisst.

Heute hab ich mir mal den Surfstick und Laptop geschnappt. Was auf Fehmarn gar nicht funktioniert klappt hier bombastisch. Die Verbindung ist sogar schneller als mein alter Rechner im Computerzimmer - wow.
Einziger Wehrmutstropfen sind die 2.50€ täglich für den Einsatz des Surfstick. Das mag ich mir auch nicht auf Dauer erlauben.
Hoffentlich kann ich bald wieder wie gewohnt posten und kommentieren!

Sonntag, 6. November 2011

Hamburg

von Fehmarn aus ist ein Besuch in Hamburg ja schon fast Pflicht. Und erst recht, wenn die Wollfabrik Lagerverkauf hat.

aber zuerst waren wir im alten Elbtunnel. Spannend finde ich, dass gerade mal ein Auto auf die schmal Fahrbahn passt.
und dass die Autos per Aufzug rauf und runter gefahren werden.
Blick auf die Landungsbrücken.

In der Wollfabrik war echt was los und das Angebot hat mich etwas überfordert. Ich suchte etwas dickeres Garn und wäre an der oben gezeigten Kone fast achtlos vorbei gegangen, hätte dort nicht am Regal ein Probelappen gehangen. Der hat mich sofort angesprochen und meinen Shawl hatte ich schon vor dem geistigen Auge.
Angestrickt ist auch schon:
Es wird Maidenhair

Samstag, 5. November 2011

Im Blindflug

Dialog spät abends auf der A1 - kurz vor Bremen.
Mein Schatz: "Siehst du eigentlich noch was?"
Ich. "Nö, ich zähl die Maschen."

Ich strickte blind die 6 Rapporte für den Fuß dieses Socken und am nächsten Tag auf Fehmarn musste ich dann nur noch die Spitze arbeiten - daran hab ich mich dann doch nicht gewagt.

Eine Musterreihe hab ich vergessen, aber das fällt kaum auf:


Garn ist Aktiv Sockenwolle von TolleWolle.com.
Muster ist QiGong - ich hab es mal auf einem Blog gefunden und den Chart direkt ausgedruckt. Ich kann nicht mehr nachvollziehen, woher es kommt.

Dieser Sock ist noch allein und war ein Experiment 'linke Masche als psychologische Kriegsführung gegen Stricklangeweile'
Die Auswahl an Mustern für selbstmusternde Wolle ist ja gering. Entweder sieht man das Muster nicht oder Rippen allein sind langweilig zu stricken.
Also habe ich nach 16 Reihen Rippen 3 Runden glatt links gestrickt und plötzlich ging alles viel schneller - gefühlt schneller.