Donnerstag, 27. Oktober 2011

Urlaub die Zweite

Urlaub ist aber genauso herrlich, wenn ich endlich nach Stichen im Internet suchen kann, die ich schon vor längerer Zeit sah und deren Machart Rätsel aufwarf.

Endlich gefunden: es ist der letzte Fallmaschenstich, den Eunny beschreibt

Mittwoch, 26. Oktober 2011

Urlaub

Urlaub ist eine herrliche Zeit.....

.... ich kann endlich mal mehr als eine Waschmaschine täglich schaffen.
.... ich kann an vielen meiner Strick-Ufos weiterarbeiten
.... und dabei alle Filme ansehen, die ich mir irgendwann einaml vom Fernsehen aufgenommen habe
.... und ich kann - darauf bin ich besonders stolz - endlich mal meine Strickbücher aus allen Ecken des Hauses zusammensuchen und im Regal zusammen sammeln *ggg

Sonntag, 16. Oktober 2011

Beschreibung Ruffle Shawl

Hier schreibe ich nun auf, wie ich meinen Ruffle Shawl gestrickt habe.

Ich hatte Filisilk Garn von Atelier Zitron, 100gr 600m LL.
Meine Maschenprobe gespannt: 32M und 48Reihen sind 10 cm, gestrickt mit 3mm Nadel

Maschenanschlag 9 M
die sich wie folgt aufteilen: Randmasche, 7 Maschen Chart, Randmasche

Um einen schönen Bogen zu bekommen habe ich in den ersten 3 Reihen in jeder Reihe am Rand eine Masche verschränkt aus dem Querdraht zugenommen. Danach nur noch in jeder Hinreihe.
Um etwas Weite zu gewinnen habe ich bei jeder 8. Zunahme 2 Maschen in der Hinreihe zugenommen. 

Gezeigt habe ich hier den Anfang bis Reihe 17, ab Reihe 18 nach folgenden Charts mustergemäß die Zunahmen einfügen.
Reihe 18 ( Rückreihe, Charts von links nach rechts gelesen) RM, starten mit Masche 9 linker Chart, 1x linker Chart von 1-10, Patentmasche, rechter Chart 1-10, rechter Chart 1 u. 2, RM
Mustergemäß weiterarbeiten bis gewünschte Rückenhöhe erreicht ist.
Nun werden die Seiten getrennt mit verkürzten Reihen beendet.

Die Zunahmen an den Randkanten gehen weiter, die Arbeit wird aber 2 Maschen vor erreichen der Patent-Mittelmasche gewendet. Ich habe gewendet und die erste Masche mit einem Umschlag abgehoben (Doppelmasche).
Verkürzte Reihen: immer 4 Maschen vor der letzten Doppelmasche wenden, solange bis alle Maschen bis zur Spitze auf der Nadel stillgelegt sind.
Zweite Seite gegengleich beenden.

Beginn der Rüsche: Wer mag setzt einen Markierer.
Nun eine Reihe über die obere Kante stricken, dabei die Doppelmaschen zusammenstricken.
Es folgt die Aufnahme aus den Randmaschen der Kante. Aus der Randmaschenkante aus 6 Reihen 4 Maschen aufnehmen, aus der Anschlagkante aus jeder Masche eine Masche aufnehmen, aus der zweiten Randmaschenkante wieder aus 6 Reihen 4 Maschen aufnehmen.

Erste Rüschenreihe, hier werden die Maschen vervielfacht. Rechte Maschen stricken, 2 Maschen verdoppeln und die dritte verdreifachen. In diesem Rhythmus die Runde beenden.

Es geht weiter im Rüschenmuster.
1. Runde: 1M rechts, 1 M links abwechseln
2. Runde: alle M rechts abstricken.
Die beiden Reihen bis zur gewünschten Höhe stricken. Die letzte Runde ist eine re/li Runde.

Locker abketten, Fäden vernähen, Shawl baden schicken, spannen und mit Freude tragen.

Dienstag, 11. Oktober 2011

Vitamin D

die Bügelkur hat geholfen - die Kante meiner Jacke klappt nicht mehr durch die Gegend und die  Jacke ist endlich fertig.
 Gestern die Fäden vernäht hab ich sie heute direkt auf der Arbeit ausgeführt. Zum Glück war das Wetter ziemlich bescheiden, da konnte ich etwas warmes gut gebrauchen.

Samstag, 8. Oktober 2011

Doppelstrick

ausgestattet mit meinem Buch 'Double Face Accesoires' von Susanne Schaadt, passendem Garn, Nadeln und einem Ausdruck eines Schalmusters von Tina13 saß ich im Auto auf dem Weg nach Fehmarn.
Ein verlängertes Wochenende stand uns bevor. Freude, Erholung, Ostsee - was will ich mehr?

Ich wollte meinen ersten Doppelstrickschal starten. Nach dem etwas chaotischen Maschenanschlag - irgendwas muss ich verkehrt gemacht haben.... stellte ich ziemlich schnell fest, dass Frau Schaadts Methode der Randmasche ziemlich scheußlich aussieht. Die Randmasche immer mit beiden Farben gleichzeitig arbeiten - echt schrecklich.

In dem Moment wünschte ich mir eines dieser neumodischen Handys mit denen man ins Internet gehen kann und dort forschen kann. Ich konnte mich nämlich dunkel an eine Seite erinnern, in der abgehobene Maschen beschrieben waren.
Es half nichts, da ich nur einen Telefonierknochen als Handy habe, musste ich anfangen zu experimentieren. Ich hatte so etwa 10 Maschen auf der Nadel und strickte solange hin und her, probierte zig Variationen mit Fäden verkreuzen, abheben usw bis ich zufrieden mit dem Ergebnis war.
Dann wurde geribbelt, die Maschen neu angeschlagen und nun sieht der Schal bereits so aus:
Garn ist: Sockenwolle creme - Restbestände
Sockenwolle blau vom Aldikaufrausch Herbst 2011
Design : Swing Paisley von Tina13

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Gewonnen

beim DesignContest habe ich mit meinem RuffleShawl den zweiten Platz belegt!

der Wettbewerb war eine sehr spannende Angelegenheit, hat viel Spaß gemacht und ich bin natürlich  mächtig stolz.

Jetzt bin ich schon mehrere Tage durch die Internetseite von Carol Sunday geschlichen und hab mir die vielen schönen Garne und Designs dort angeschaut und konnte mich nicht entscheiden, was ich mit meinem 75$ Gewinn anstellen soll.

Heute war es soweit, ich hatte eine Entscheidung getroffen und hab Design und Garn in den Warenkorb gelegt. Im Verlauf der Bestellabwicklung stellte ich dann fest, dass ich für meinen internationalen Versand 25.95$ Porto zahlen sollte. UUps - heftig!
Jetzt hab ich mir jede Menge versandkostenfreie pdf's bestellt :-)))

Montag, 3. Oktober 2011

Strickunfälle

leider hab ich in den letzten Tagen etwas zuviel der oben genannten Unfälle gehabt.

Meine VitaminD Jacke von Heidi Kirrmeier steht kurz vor der Vollendung. Es war ein toller Spaß die Jacke zu stricken. Und das sage ich, die eigentlich glatt rechte Flächen hasst.


Auf dem Bild ist sie noch etwas zusammengekrumpelt, da alle Maschen noch auf einer Nadel liegen.
Beim Abketten des kraus rechten Rand passierte nämlich folgendes:

Die Kante klappt um und entwickelt sich zum Rollrand. Das geht ja mal gar nicht.
Ich werde versuchen den Rand zu bügeln  - vielleicht bleibt's dann liegen. Oder ich muss mir was anderes ausdenken.

Meinen nächsten Unfall hätte ich eigentlich schon erahnen müssen: Ich hab alle Teile der Stola 'In the Pink' fertig und mache mich ans zusammenfügen. Maschenstich ist vorgeschrieben, den konnte ich beim letzten Tuch schon nicht und hab mittlerweile keinerlei Fortschritte gemacht.
Daher zeigte die Naht sich auch als eine schrecklich schiefe halb rechts/halb links Naht. Nach wenigen Zentimetern flog die Nähnadel. Dann hab ich alle Stricknadel rausgezogen und die flogen noch hinterher. Inzwischen ist die Geschichte unrettbar verheddert......
Das schwarze Garn tut einiges dazu, dass es gar nicht so schlimm aussieht. Die Naht verläuft waagerecht in der Mitte.

Jetzt hab ich erst mal meinen ersten Double Face Schal begonnen. Aber dazu ist so viel zu schreiben - das gibt einen neuen Post