Samstag, 8. Januar 2011

Januar Almanac-Knitting

Ich bin auf Ravelry einer Gruppe beigetreten, die sich zur Aufgabe gemacht hat, den Knitter's Almanac von Elisabeth Zimmerman von Januar bis Dezember durchzustricken.
Im Almanac schlägt Frau Zimmermann für jeden Monat des Jahres ein Projekt vor, mal kleinere manchmal größere Sachen. Im Januar sollte ein Aranpullover, alternativ eine Mütze entstehen. Das Aranmuster gab sie vor.

Auf dem Foto seht ihr meine Maschenproben. Ich muss dazu sagen, ich mag das Muster. Aber keine meiner Garne hat mir dazu wirklich gefallen.
*Das obere naturweiße ist Dochtschurwolle, ebenfalls schon sehr gut abgelagert. Und wie es ausschaut wird sie noch etwas länger lagern.
*Das mittlere dunkelgraue ist die Vario von LanaGrossa. Wunderbar kuscheliges Garn. Durch die Schattenwirkung beim Fotografieren sieht man das Muster deutlich besser als im Original. Da sieht es nur 'verwaschen' aus.
*Das untere camelbraune ist eine noname Alpaka. Auch hier gefallen mir die Linien des 'Fishtrap'Muster nicht wirklich.

Damit waren dann aber auch meine Garne am Ende und ich sah es nicht wirklich ein, weitere einzukaufen. Ich hatte mir extra für dieses Projekt die Alpaka gegönnt. Ich glaubte, die Garnstruktur passt wunderbar zum Muster, nachdem die Dochtwolle so ein Reinfalle war.

Kurzerhand hab  ich also das Muster auf einen Socken umgesetzt, da ich Mützen eh nie trage:


Draufsicht

Seitenansicht


Hinteransicht


Verbraucht habe ich ziemlich genau 100gr Sockenwolle von irgendeinem Aldikaufrausch. Die Farbe ist verfälscht, im Original ist die navyblau.

Durch die Verzopfungen hatte ich viel mehr Maschen als gewöhnlich auf der Nadel.
Begonnen an der Spitze mit 20 Maschen. Danach in jeder 2. Reihe an den neuralgischen Aussenpunkten 4 Maschen zugenommen bis ich insgesamt 64 Maschen auf den Nadeln hatte. Darauf folgte eine zusätzliche Runde rechts und die Zunahmen für die Mustereinteilung. Die Sohle habe ich mit 33 Maschen gestrickt, auf dem Vorderfuß hatte ich 37 Maschen.
Die Zopfmuster auf dem Hinterfuß über der Ferse sind völlig absichtlich so unregelmäßig, ich liebe es so asymetrisch.

P.S. und ein Muster für mein Alpakagarn hab ich gestern nach gefühlt stundenlangem Wühlen in Heften ebenfalls in einer alten Verena gefunden.

Kommentare:

  1. Also die Maschenprobe hat mir auf dem weißen Garn ganz gut gefallen. Zumindest auf dem Foto siehts gut aus. Das dunkle wirkt so muschelig, also das Muster kommt nicht so raus. Und die letzte Maschenprobe. Da bin ich befangen. Ich mag die Farbe nicht, aber eigentlich ist das Muster doch ganz gut zu sehen!
    Aber du hast die Originale vor dir und wenn sie dir nicht gefallen, dann bringt es auch nichts.

    Die Umsetzung auf deine Socken ist genial. Klasse geworden!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Zweiter Versuch:
    Hi,
    interessante Idee, jeden Monat nach so einer Vorgabe zu stricken. Weißt du die Aufgaben schon im Voraus oder erst im entsprechenden Monat? Deine Socken sehen toll aus, viel zu schade darüber Schuhe zu tragen:)
    Liebe bewundernde Wochenendgrüße
    Sinchen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sina

    deine Maschenproben sind allesamt doch sehr schön; soweit ich es mit dem Auge erkennen kann. Das helle wäre mein Favorit.

    Deine Socken sind der Knaller, Klasse, wie Du "umgeschaltet" hast.

    Jetzt schaue ich mal
    nach "Januar Almanac.... Danke für die Info.

    Hab auch Dank für deinen lieben Kommentar. Schön, das Du es verfolgen möchtest, soll ja noch ein bisschen spannend bleiben.

    Liebe sonnige Grüße von mir zu Dir sendet Dir Uschi

    AntwortenLöschen
  4. ....grummel, finde ihn leider nicht den Link, bitte um kleine Hilfe Danke, Sina

    AntwortenLöschen