Sonntag, 25. Dezember 2011

Utlindes Adventstuch

viel Spaß hat es gemacht, dieses Tuch zu stricken. Nun ja, bis auf den 24. , die Abschlußborte kraus rechts dranstricken. Das war nicht so nach meinem Geschmack. Aber das Design entschädigt für alles.
Ich hab's 'in time' fertig genadelt. Hier trocknet es gerade
Verbraucht hab ich 149 gr. Wollmeise Lace in Türkis, gestrickt mit 4mm Nadeln.
Das Tuch hat eine Spannweite von 2,10m und misst in der Tiefe in der rückwärtigen Mitte 76 cm

Samstag, 24. Dezember 2011

Frohe Weihnachten

wünsch ich allen Lesern mit meinem Weihnachtsmann, den ich vor Jahren für meinen Kindergarten baute. Und der uns nun jährlich begleitet, da wir auf einen echten Tannenbaum verzichten. Wir sind über die Feiertage nicht daheim und zwischen den Jahren immer im Urlaub.
In der letzten Woche war ich auch fleißig.
Meine Tapestry Jacke von Carol Sunday ist fertig. Jedenfalls nahezu fertig.
Hier noch gemodelt an meiner Tochter, ihr ist die Jacke natürlich viel zu groß. Ich konnte sie nicht modeln, denn ich kann die Jacke nicht schließen, was auch ziemlich grausig aussieht.
Mir fehlen jetzt noch Knöpfe, die ich allerdings erst noch einkaufen muss. Was wohl ein Abenteuer wird, denn ich war noch nie Knöpfe einkaufen...
Ich hab noch nicht mal einen Plan, wo ich hier welche bekomme......
Mein Swing Paisley Doppelstrick Schal hat jetzt ebenfalls Halbzeit. Ganz oben erkennt man, dass die Schrägung ist die andere Richtung umschlägt.
Auch mit dem Strickbild bin ich inzwischen viel zufriedener.
Für mich als Lockerstricker eine Herausforderung, da 2,5mm für Sockenwolle und Doppelstrick schon viel zu dick ist ;-)

Samstag, 17. Dezember 2011

Bonnie

so sieht es aus, wenn Bonnie versucht mich vom Computern abzuhalten

Sonntag, 11. Dezember 2011

Aufgeholt!

ich habe es tatsächlich geschafft, an diesem Wochenende mit meinem Adventkalendertuch von Utlinde aufzuholen. Jetzt bin ich wieder 'auf der Höhe', tagesaktuell. Oder wie auch immer es ausgedrückt werden soll.

Diesmal hab ich das Tuch vor weißem Hintergrund fotografiert. Da die Stricknadel viel zu kurz ist, kann ich das Tuch nur locker aufpinnen. Das Grün ist schon besser getroffen

Sonntag, 4. Dezember 2011

Entscheidung ist gefallen

ich bin meiner Tendenz gefolgt und habe gestern den Adventkalender von Utlinde gestartet. Einen Mustersampler hab ich im letzten Advent gestrickt, also bekam das durchgehende Design diesmal den Zuschlag.

Den 1. + 2. Dezember hab ich geschafft, ich hatte gehofft, ich schaffe mehr...
Das Muster ist Konzentrations- und Zählintensiv und ich kann es nicht 'intuitiv' stricken. Das hält natürlich auf.


Weitere Strickprozessfotos wirds wohl nicht geben, meine Nadel ist am Ende ihrer Kapazität.
Mein Garn ist grüntürkis, ziemlich quietschig, was aber auf dem Bild nicht zu sehen ist.

Samstag, 3. Dezember 2011

Immer noch Adventskalender

Für den gestrigen Post brauchte ich drei Tage. Irgendwie mochte blogspot mich nicht, fabrizierte Speicherfehler und ich konnte meinen am 30.11. geschriebenen Post mit reichlich Verspätung absetzen.

Die Qual der Wahl hab ich noch nicht durchgestanden. Bisher hab ich mit keinem der 3 Tücher/Schals gestartet. Momentan tendiere ich zu Utlindes Färoer.

Wegen Mistwetter hab ich mich entschlossen nicht 250km bis nach Bremen zum Weihnachtsmarkt zu fahren. Eine Tischreservierung in meinem Restaurant in Bremen hab ich auch nicht bekommen, da bleibe ich  lieber daheim auf meinem Sofa zu lümmeln und werde heute definitiv entscheiden.

Anstrickbilder folgen.......

Freitag, 2. Dezember 2011

Adventskalender

wie in jedem Jahr die Qual der Wahl
Ohne dass ich danach suchte haben mich 3 strickige Adventkalender überfallen.

Der erste für den ich mich auch schon angemeldet hab ist der vom Wollkistchen:

24 days till Christmas


Dann gibt's noch einen von Utlinde
24 Stückchen -  danach ist ein Faröerstyle Tuch fertig



der letzte ist ein brasilianischer Kalender, auch bei ravelry gefunden

Montag, 28. November 2011

neue Verrücktheiten

meine Freundin hat mir ein Buch ausgeliehen, in das ich mich am Wochenende verguckt habe. Ich hab natürlich direkt mehrere Modelle zu Favoriten erklärt. Ich hatte den Plan, mir eine Abendhandtasche, oder in diesem Fall eher ein Täschchen zu stricken.
Stunden später und um einige Knoten in den Fingern reicher, bin ich mir sicher, dass ich das Projekt wohl nicht realisieren werde. Jede Perle beim Stricken einzeln durch die jeweilige Masche zu fummeln, das übersteigt mein Durchhaltevermögen. An das vorherige Fädeln mag ich auch nicht denken.

Obwohl - genial sieht's ja aus.........

Sonntag, 20. November 2011

Internet läuft

nach einigem Hin und Her funktioniert unser Internet jetzt wieder fast reibungslos.
Eigene Werke kann ich nicht zeigen - in der letzten Woche hatte ich irgendwie jeden Abend irgendwelche Termine.
Allerdings hab ich gestern den Missionsbasar meiner Arbeitgebergemeinde besucht und mir eine wunderschöne Kette gegönnt

Sonntag, 13. November 2011

selbst schuld

wenn man seinen Internetanbieter wechseln möchte. Der alte Anbieter hat natürlich fristgerecht abgeschaltet, der neue es leider nicht geschafft, fristgerecht einzuschalten.
Es ist auch noch nicht so ganz abzusehen, wann es denn klappen wird. Es droht eine längere Internetfreie Zeit...

Komische Erfahrung, daheim kein Internet zu haben. Im Urlaub stört die Internetabwesenheit gar nicht, daheim gehört das Stöbern schon zum Tagesablauf. Und wird dementsprechend vermisst.

Heute hab ich mir mal den Surfstick und Laptop geschnappt. Was auf Fehmarn gar nicht funktioniert klappt hier bombastisch. Die Verbindung ist sogar schneller als mein alter Rechner im Computerzimmer - wow.
Einziger Wehrmutstropfen sind die 2.50€ täglich für den Einsatz des Surfstick. Das mag ich mir auch nicht auf Dauer erlauben.
Hoffentlich kann ich bald wieder wie gewohnt posten und kommentieren!

Sonntag, 6. November 2011

Hamburg

von Fehmarn aus ist ein Besuch in Hamburg ja schon fast Pflicht. Und erst recht, wenn die Wollfabrik Lagerverkauf hat.

aber zuerst waren wir im alten Elbtunnel. Spannend finde ich, dass gerade mal ein Auto auf die schmal Fahrbahn passt.
und dass die Autos per Aufzug rauf und runter gefahren werden.
Blick auf die Landungsbrücken.

In der Wollfabrik war echt was los und das Angebot hat mich etwas überfordert. Ich suchte etwas dickeres Garn und wäre an der oben gezeigten Kone fast achtlos vorbei gegangen, hätte dort nicht am Regal ein Probelappen gehangen. Der hat mich sofort angesprochen und meinen Shawl hatte ich schon vor dem geistigen Auge.
Angestrickt ist auch schon:
Es wird Maidenhair

Samstag, 5. November 2011

Im Blindflug

Dialog spät abends auf der A1 - kurz vor Bremen.
Mein Schatz: "Siehst du eigentlich noch was?"
Ich. "Nö, ich zähl die Maschen."

Ich strickte blind die 6 Rapporte für den Fuß dieses Socken und am nächsten Tag auf Fehmarn musste ich dann nur noch die Spitze arbeiten - daran hab ich mich dann doch nicht gewagt.

Eine Musterreihe hab ich vergessen, aber das fällt kaum auf:


Garn ist Aktiv Sockenwolle von TolleWolle.com.
Muster ist QiGong - ich hab es mal auf einem Blog gefunden und den Chart direkt ausgedruckt. Ich kann nicht mehr nachvollziehen, woher es kommt.

Dieser Sock ist noch allein und war ein Experiment 'linke Masche als psychologische Kriegsführung gegen Stricklangeweile'
Die Auswahl an Mustern für selbstmusternde Wolle ist ja gering. Entweder sieht man das Muster nicht oder Rippen allein sind langweilig zu stricken.
Also habe ich nach 16 Reihen Rippen 3 Runden glatt links gestrickt und plötzlich ging alles viel schneller - gefühlt schneller.

Donnerstag, 27. Oktober 2011

Urlaub die Zweite

Urlaub ist aber genauso herrlich, wenn ich endlich nach Stichen im Internet suchen kann, die ich schon vor längerer Zeit sah und deren Machart Rätsel aufwarf.

Endlich gefunden: es ist der letzte Fallmaschenstich, den Eunny beschreibt

Mittwoch, 26. Oktober 2011

Urlaub

Urlaub ist eine herrliche Zeit.....

.... ich kann endlich mal mehr als eine Waschmaschine täglich schaffen.
.... ich kann an vielen meiner Strick-Ufos weiterarbeiten
.... und dabei alle Filme ansehen, die ich mir irgendwann einaml vom Fernsehen aufgenommen habe
.... und ich kann - darauf bin ich besonders stolz - endlich mal meine Strickbücher aus allen Ecken des Hauses zusammensuchen und im Regal zusammen sammeln *ggg

Sonntag, 16. Oktober 2011

Beschreibung Ruffle Shawl

Hier schreibe ich nun auf, wie ich meinen Ruffle Shawl gestrickt habe.

Ich hatte Filisilk Garn von Atelier Zitron, 100gr 600m LL.
Meine Maschenprobe gespannt: 32M und 48Reihen sind 10 cm, gestrickt mit 3mm Nadel

Maschenanschlag 9 M
die sich wie folgt aufteilen: Randmasche, 7 Maschen Chart, Randmasche

Um einen schönen Bogen zu bekommen habe ich in den ersten 3 Reihen in jeder Reihe am Rand eine Masche verschränkt aus dem Querdraht zugenommen. Danach nur noch in jeder Hinreihe.
Um etwas Weite zu gewinnen habe ich bei jeder 8. Zunahme 2 Maschen in der Hinreihe zugenommen. 

Gezeigt habe ich hier den Anfang bis Reihe 17, ab Reihe 18 nach folgenden Charts mustergemäß die Zunahmen einfügen.
Reihe 18 ( Rückreihe, Charts von links nach rechts gelesen) RM, starten mit Masche 9 linker Chart, 1x linker Chart von 1-10, Patentmasche, rechter Chart 1-10, rechter Chart 1 u. 2, RM
Mustergemäß weiterarbeiten bis gewünschte Rückenhöhe erreicht ist.
Nun werden die Seiten getrennt mit verkürzten Reihen beendet.

Die Zunahmen an den Randkanten gehen weiter, die Arbeit wird aber 2 Maschen vor erreichen der Patent-Mittelmasche gewendet. Ich habe gewendet und die erste Masche mit einem Umschlag abgehoben (Doppelmasche).
Verkürzte Reihen: immer 4 Maschen vor der letzten Doppelmasche wenden, solange bis alle Maschen bis zur Spitze auf der Nadel stillgelegt sind.
Zweite Seite gegengleich beenden.

Beginn der Rüsche: Wer mag setzt einen Markierer.
Nun eine Reihe über die obere Kante stricken, dabei die Doppelmaschen zusammenstricken.
Es folgt die Aufnahme aus den Randmaschen der Kante. Aus der Randmaschenkante aus 6 Reihen 4 Maschen aufnehmen, aus der Anschlagkante aus jeder Masche eine Masche aufnehmen, aus der zweiten Randmaschenkante wieder aus 6 Reihen 4 Maschen aufnehmen.

Erste Rüschenreihe, hier werden die Maschen vervielfacht. Rechte Maschen stricken, 2 Maschen verdoppeln und die dritte verdreifachen. In diesem Rhythmus die Runde beenden.

Es geht weiter im Rüschenmuster.
1. Runde: 1M rechts, 1 M links abwechseln
2. Runde: alle M rechts abstricken.
Die beiden Reihen bis zur gewünschten Höhe stricken. Die letzte Runde ist eine re/li Runde.

Locker abketten, Fäden vernähen, Shawl baden schicken, spannen und mit Freude tragen.

Dienstag, 11. Oktober 2011

Vitamin D

die Bügelkur hat geholfen - die Kante meiner Jacke klappt nicht mehr durch die Gegend und die  Jacke ist endlich fertig.
 Gestern die Fäden vernäht hab ich sie heute direkt auf der Arbeit ausgeführt. Zum Glück war das Wetter ziemlich bescheiden, da konnte ich etwas warmes gut gebrauchen.

Samstag, 8. Oktober 2011

Doppelstrick

ausgestattet mit meinem Buch 'Double Face Accesoires' von Susanne Schaadt, passendem Garn, Nadeln und einem Ausdruck eines Schalmusters von Tina13 saß ich im Auto auf dem Weg nach Fehmarn.
Ein verlängertes Wochenende stand uns bevor. Freude, Erholung, Ostsee - was will ich mehr?

Ich wollte meinen ersten Doppelstrickschal starten. Nach dem etwas chaotischen Maschenanschlag - irgendwas muss ich verkehrt gemacht haben.... stellte ich ziemlich schnell fest, dass Frau Schaadts Methode der Randmasche ziemlich scheußlich aussieht. Die Randmasche immer mit beiden Farben gleichzeitig arbeiten - echt schrecklich.

In dem Moment wünschte ich mir eines dieser neumodischen Handys mit denen man ins Internet gehen kann und dort forschen kann. Ich konnte mich nämlich dunkel an eine Seite erinnern, in der abgehobene Maschen beschrieben waren.
Es half nichts, da ich nur einen Telefonierknochen als Handy habe, musste ich anfangen zu experimentieren. Ich hatte so etwa 10 Maschen auf der Nadel und strickte solange hin und her, probierte zig Variationen mit Fäden verkreuzen, abheben usw bis ich zufrieden mit dem Ergebnis war.
Dann wurde geribbelt, die Maschen neu angeschlagen und nun sieht der Schal bereits so aus:
Garn ist: Sockenwolle creme - Restbestände
Sockenwolle blau vom Aldikaufrausch Herbst 2011
Design : Swing Paisley von Tina13

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Gewonnen

beim DesignContest habe ich mit meinem RuffleShawl den zweiten Platz belegt!

der Wettbewerb war eine sehr spannende Angelegenheit, hat viel Spaß gemacht und ich bin natürlich  mächtig stolz.

Jetzt bin ich schon mehrere Tage durch die Internetseite von Carol Sunday geschlichen und hab mir die vielen schönen Garne und Designs dort angeschaut und konnte mich nicht entscheiden, was ich mit meinem 75$ Gewinn anstellen soll.

Heute war es soweit, ich hatte eine Entscheidung getroffen und hab Design und Garn in den Warenkorb gelegt. Im Verlauf der Bestellabwicklung stellte ich dann fest, dass ich für meinen internationalen Versand 25.95$ Porto zahlen sollte. UUps - heftig!
Jetzt hab ich mir jede Menge versandkostenfreie pdf's bestellt :-)))

Montag, 3. Oktober 2011

Strickunfälle

leider hab ich in den letzten Tagen etwas zuviel der oben genannten Unfälle gehabt.

Meine VitaminD Jacke von Heidi Kirrmeier steht kurz vor der Vollendung. Es war ein toller Spaß die Jacke zu stricken. Und das sage ich, die eigentlich glatt rechte Flächen hasst.


Auf dem Bild ist sie noch etwas zusammengekrumpelt, da alle Maschen noch auf einer Nadel liegen.
Beim Abketten des kraus rechten Rand passierte nämlich folgendes:

Die Kante klappt um und entwickelt sich zum Rollrand. Das geht ja mal gar nicht.
Ich werde versuchen den Rand zu bügeln  - vielleicht bleibt's dann liegen. Oder ich muss mir was anderes ausdenken.

Meinen nächsten Unfall hätte ich eigentlich schon erahnen müssen: Ich hab alle Teile der Stola 'In the Pink' fertig und mache mich ans zusammenfügen. Maschenstich ist vorgeschrieben, den konnte ich beim letzten Tuch schon nicht und hab mittlerweile keinerlei Fortschritte gemacht.
Daher zeigte die Naht sich auch als eine schrecklich schiefe halb rechts/halb links Naht. Nach wenigen Zentimetern flog die Nähnadel. Dann hab ich alle Stricknadel rausgezogen und die flogen noch hinterher. Inzwischen ist die Geschichte unrettbar verheddert......
Das schwarze Garn tut einiges dazu, dass es gar nicht so schlimm aussieht. Die Naht verläuft waagerecht in der Mitte.

Jetzt hab ich erst mal meinen ersten Double Face Schal begonnen. Aber dazu ist so viel zu schreiben - das gibt einen neuen Post

Sonntag, 25. September 2011

Perlfieber

das Perlfieber ist wieder da.

Ein Abstecher in einen Handarbeitsladen in unserer Ecke ließ meinen Blick an einem dort ausgestellten Anhänger festkleben.
Kurzentschlossen war das Material zusammengesucht und daheim wurde der Tisch im Garten an einen sonnigen Platz gerückt. Nein - ich habe keine Fotos ;-)
Und so wie ich mit meinem 2Nadel RAW kämpfte und schließlich scheiterte ist das auch besser so.

Eine Nacht drüber geschlafen hab ich mich heute wieder dran gewagt. Und mein Anhänger ist auch fertig.


meine Freundin ist auch fertig, zu sehen hier
Spannend, wie das Austauschen von winzigen 2mm Delicas das Aussehen verändert. Ich benutzte transparente mit Silbereinzug und sie graue. Alle anderen Perlen sind identisch

Dienstag, 20. September 2011

Ruffle Shawl - Die Abstimmung - Part 11

sozusagen in auf den letzten Drücker hab ich noch meinen Shawl für den Contest eingestellt. Jetzt ist Warten angesagt. Bis die Abstimmung durch ist - das ist am Samstag den 24.

Grausam ist es. Jeden Tag wenn ich am PC bin, muss ich schauen, was passiert ist. Die Ergebnisse der Abstimmung werden nämlich nach Stimmabgabe angezeigt.
Über jede Stimme die dazu kommt freu ich mich unbändig. Ich hab ja auch die Werbetrommel in meiner Duisburger Gruppe gut gerührt ;-)
Zur Abstimmung geht's hier

Es könnte am besten morgen schon Samstag sein....
... dann müsste ich nicht weiter warten
... dann hätte ich schon Besuch meiner Freundin, die ich dann erwarte
...dann wäre die arbeitsreiche Woche mit 3 Diensten am Abend vorbei (warum müssen alle Elternabende, Teamsitzungen in eine Woche gepackt werden?)

Freitag, 16. September 2011

Cruise Shawl

Aufmerksame Leser erinnern sich vielleicht daran, dass ich meinen schwarzen Schal im Osterurlaub auf einer Kreuzfahrt begann.
Im Sommer auf der nächsten Fahrt strickte ich weiter und nun ist das gute Stück endlich ausgehfein.
Zusammengestellt habe ich Muster aus dem Buch Haapsalu Shawl von Reimann/Edasi.
Das Center-Muster ist Pasqueflower Pattern 1, für die Borte habe ich 2 Lace-Edgings gemischt. Gestrickt habe ich nach Shetland Tradition. Also Center gestrickt, die Maschen für die Borte aus der Kante aufgenommen und dann nach außen gestrickt.
Estonische Tradition strickt die Borte extra, angeschlagen von der äußeren Kante und näht die Borte dann an die Mitte. Ich hasse nähen - also nichts für mich.

Verbraucht habe ich 104 gr Merino Lauflänge 1500m/100gr von der Hamburger Wollfabrik.

Dienstag, 13. September 2011

Finished, oder: "Wie werde ich meinen Schal los" - Part 10

Es wird langsam höchste Eisenbahn, vom KateShawl Bilder zu machen und beim Design Contest hochzuladen. Donnerstag ist nämlich Annahmeschluss. Und zwar 23.59h - aber ich hab null Plan ob europäische oder amerikanische Zeit. Und ich schmieß das eh immer alles durch einander. Also habe ich heute hektisch meine allerbeste Tochter um Unterstützung gebeten und losgelegt.
Das obere Bild ist von der Belichtung eine Katastrophe, zeigt jedoch schön die Spannweite.



Nach dem Shooting fragte meine Tochter dann ganz freundlich: "Ich darf dein Tuch doch jetzt noch anbehalten? Das ist so kuschelig!"

Samstag, 3. September 2011

In the Pink

In einem Forum sah ich den Shawl. Glücklicherweise war ein Bild angehängt, vom Namen des Shawl her hätte ich ihn mir nie angesehen. Pink hat so gar keinen Aufforderungscharakter.

 Ravelrylink: In the Pink

 Ziemlich schnell schwebte mir eine Farbzusammenstellung vor: 1 Faden Kashmir in oliv und 1 Faden buntes Norogarn.




Die Farbkombi gefiel mir ausgesprochen gut, nur leider nicht für dieses Muster. Der Anfang sah nämlich so aus:

Mister Ribbel war schon da. Es war eine Herausforderung,  die zwei Fäden wieder zu trennen....
Jetzt werde ich auf die Suche nach handgefärbt 'einfarbigem' gehen, so ein wenig Leben braucht das Tuch. 

Freitag, 2. September 2011

Ausflüge

Wir mussten nur Besuch von Auswärts bekommen um endlich mal die Sehenswürdigkeiten  in unserer Stadt zu bewundern, die man ja eigentlich schon immer mal sehen wollte.

Wir starteten mit der Ausstellung 'Magische Orte' im Oberhausener Gasometer.

Die Ausstellung besteht aus vielen großformatigen Fototafeln die verschiedenste Orte zeigen. Architektonisch berühmt oder von der Natur genial geformt.
Alle Bilder die ich innen machte sind mies geworden aber bei google findet man einige: hier


Im Anschluss sind wir den Rhein-Herne-Kanal entlang spaziert und haben die neu eröffnete Rehburger Brücke 'Slinky Springs' überquert.
Abends ist der bunte Boden der Brücke noch beleuchtet, das ist nochmal ein toller Effekt.
Wer schauen mag: Abends mit Beleuchtung

Dienstag, 30. August 2011

Wasser

Den letzten Urlaub habe ich ganz im Zeichen des Wassers verbracht. Ich habe von Hamburg aus eine Transatlantiküberquerung nach New York gemacht, und habe 8 Tage lang diese Aussicht vom Balkon meiner Kabine genossen. Einfach nur herrlich!
Vor allem weil der Atlantik sich diesmal absolut von seiner ruhigen Seite zeigte.
In New York angekommen war dann eine Rundfahrt mit der Circle Line rund um Manhattan angesagt, da ich ja noch nicht genug Wasser gesehen hatte ...
Es gab die gewohnten Bilder der Freiheitsstatue, Skyline aber auch völlig unerwartetes Grün

Von New York aus flogen wir nach Toronto um von dort aus die Niagarafälle zu besuchen. Absolut beeindruckende Wassermassen.
Mit der Maid of the Mist ( die Boote, die man auf dem Bild gerade so erahnen kann) fuhren wir mitten in die Gischt, waren hinterher richtig nass - es war ein Erlebnis.