Dienstag, 28. September 2010

Probestrick

 Während der Studienfahrt unseres Arbeitgebers nach Wien und in die Wachau konnte ich dort während einer Mittagspause natürlich nicht an Buchläden vorbei gehen. Und in den Buchläden konnte ich natürlich nicht an einer Handarbeitsecke vorbei gehen. So erstand ich mein neues Buch *Double-Face - Accessoires* von Susanne Schaadt, erschienen im OZ creativ Verlag.

Die Anleitungen waren gut verständlich bebildert.
Lediglich die Anschlagkante gefällt mir nicht, hier wird sie wie beim normalen Anschlag aber mit 2 Fäden gleichzeitig ausgeführt. Da hab ich im Internet schon nach netteren Kanten geforscht.

Obige Bilder zeigen mein Probestrick. Ich wollte natürlich alles in einem Stück probieren. Anschlag, die Technik ansich - die hatte ich nämlich vorher noch nie ausprobiert. Natürlich auch Zunahmen/Abnahmen, da ich mich in ein Herbsttuch verguckt habe, das in Dreiecksform gestrickt wird.
Am oberen Rand wurde ich dann experimentell - habe aber festgestellt, dass es mir nicht gelingen wollte, auf Vorder- und Rückseite unterschiedliche Muster zu stricken.
Ferner habe ich bemerkt, dass das Gestrick viel lockerer ausfällt als 'normales' Gestrick. Da werde ich wohl für Sockenwolle mit 2mm arbeiten müssen.

Jetzt werde ich für meine Tochter Armstulpen stricken, es gibt ein schönes Modell, was ihr Gefallen gefunden hat.

P.S:  Wolle hab ich aber immer noch nicht erstanden. Die Versuchung war jedoch auch nicht soo groß *gg ein Knäuel 'normale' Sockenwolle sollte 8,99€ kosten

1 Kommentar:

  1. Das sieht ja echt interessant aus. Diese Technik habe ich noch nir gestrickt. Stulpen für das Tochterkind und Tuch für die Mama hört sich gut an.
    Dann mal los! Will Ergebnisse sehen ;-))

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen