Dienstag, 17. August 2010

ich hole auf

kann ich behaupten, denn beim Calender Kal von Neverfrog bin ich inzwischen beim Juli angekommen.

Ich muss noch nachholen zu erzählen, dass ich die Spacersektion geändert habe. Ich habe den Spacer von Küstensockes Lagunenschal stibitzt, weil er mir einfach besser gefiel.


Dies ist das Aprilmuster. Nett und einfach zu stricken.


Das Mai-Muster war "Evenstar-Flower".
Hier habe ich in der dritten Wiederholung nicht noch eine weitere Blume begonnen, sondern habe einfach nur den 'Dach-Zipfel' hoch gestrickt.
Sehr unglücklich bin ich mit diesem Wellenmuster. Es hat mir schon beim Stricken keinen Spaß gemacht, ich stellte fest, dass die beperlte Variante anderer Strickerinnen das Muster wirklich aufwerten.
Beim Probepinnen fürs Foto stellte ich dann fest, dass ich nicht in der Lage war, das Muster grade zu spannen. Obwohl ich es ziemlich zog, hat das Muster immer noch den Hang nach links zu ziehen.
Jetzt bin ich erst einmal unschlüssig. Soll ich die letzten 6 Monate stricken und hinterher feststellen, dass ich es nicht gerade spannen kann?
Oder lieber das Muster direkt ribbeln, irgendeinen Ersatz einsetzen? Schwierig Schwierig!
Erst mal in die Ecke legen und drüber schlafen ;-)
Diverse Musterbücher hab ich schon bereit gelegt - nur so als Vorsorge.......

1 Kommentar:

  1. Wenn du so unglücklich damit bist und das gefühl hast es lääst sich nicht gerade spannen: RIBBELN. Du schaust beim Stricken sowieso immer wieder auf diesen Musterteil und wirst die ganz Zeit darüber sinnieren, ob du nicht hättest ribbeln sollen. Also tue es gleich. Das tut weniger weh!

    Mitfühlende Grüße Marion

    AntwortenLöschen