Dienstag, 27. Juli 2010

Eureka

Für mein neues Kleid in Burgunderrot/weiß hab ich meine neue Korallenkette kreiert.


Zuerst habe ich 'beaded polyhedrons' gefertigt nach der Anleitung von Laura Shea veröffentlicht im Buch 'The Art of Beadwork' von Valerie Hector.


Angefangen mit der Plato-bead - das ist die ganz kleine, über die Archimedes-bead (die mittlere Größe) bis zur Eureka-bead - das ist die große mit den Bobbels dran.

Gefertigt hab ich jede Bead aus anderen weißen Perlen, was aber auf dem Foto oben nicht so gut rüberkommt.


Für die Endmontage hab ich 3 Stränge Nylonschnur genommen, jeweils 2 Schnüre Koralle und Rocaille abwechselnd aufgefädelt. Eine Schnur ist unregelmäßig bestückt mit Rocailles, 6er Rocs, Swaros in siam und verschieden roten Polarisperlen. Die Schnüre sind aufgefädelt und dann verflochten, durch eine Bead gezogen und so weiter.
Beim Tragen sieht die Kette immer wieder anders aus. Auf dem Bild unten sieht man den Strang mit den Polarisperlen deutlicher als auf dem oberen Bild


1 Kommentar:

  1. Hallo Sinaida,
    ich hab grade gesehen, daß Du Dich bei mir als Leserin eingetragen hast - da wollte ich Dich doch mal kennenlernen. Tolle Kette hast Du da gefertigt, sieht wunderschön und kunstvoll aus!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen