Montag, 22. Februar 2010

echt schräg

Im Netz fand ich diese herrlichen Socken und mit meinem Faible für alles, was nicht so ganz gerade ist, musste ich sie natürlich probieren. Skew aus der neuen Knitty








Während des strickens sahen sie teilweise echt komisch aus und man konnte sich nicht vorstellen, dass daraus mal ein Socken werden sollte - aber es wurde tatsächlich einer. Und zwar einer, der wirklich gut sitzt.






Ein paar technische Änderungen musste ich vornehmen. Es war vorgesehen, die Fersennaht mit dem Maschenstich zu schließen, wozu ich überhaupt nicht fähig bin. Also hab ich mich für ein 3needle-bind-off entschieden (einen deutschen Ausdruck dafür kenn ich nicht: die Maschen werden auf 2 Nadeln parallel gelegt und dann die erste Masche der ersten Nadel mit der ersten Masche der zweiten Nadel zusammengestrickt. Dann jeweils die zweiten Maschen der beiden Nadeln und im Anschluss werden die Maschen abgekettet...) Man sieht deutlich eine Naht, aber wenn ich versucht hätte, zu nähen, wäre es noch krummer gewesen ;-)


Ebenso sollten die Zunahmen verschränkt aus dem Querdraht zugenommen werden. Das wurde bei mir zu fest und die Naht verzog sich sehr. Ich hab Umschläge gemacht und diese in der folgenden Runde, die immer eine glatte Runde war, verschränkt abgestrickt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen