Freitag, 9. Dezember 2016

Paradies

es wird jedenfalls behauptet, dass die Seychellen das Paradies auf Erden wären. Und nach unserem Urlaub dort würde ich auch gar nicht widersprechen wollen.

Mit einem Katamaran erkundeten wir die Inselwelt der inneren Seychellen, die Hauptinsel Mahe und viele der kleineren Inseln.

Granitfelsen, blaues Wasser fast wie in der Badewanne und herrliche Strände. Erholung pur.
interessante Sonnenuntergänge, da immer ein paar Wolken am Himmel waren die wunderschöne Muster malten.
auf einigen Inseln konnten wir auch die Riesenschildkröten treffen die sich auch gern mit grünen Blättern füttern ließen.

Das Strickzeug darf natürlich auch nicht fehlen.



Samstag, 12. November 2016

Blumengarten

wenn's draußen so richtig usselig ist und der Garten immer noch aussieht wie ein Trümmergrundstück, weil erst einmal im Haus alles wichtiger ist...
dann muss man sich eben einen Blumengarten auf ein Tuch zaubern.

Ich habe für MidoriHirose bei ravelry einen neuen Test gestrickt.
Es wurde dieses kuschelige Tuch


Verbraucht hab ich 6 20gr Knäuel einer gut abgelagerten Kidmohairwolle.
Nach dem Spannen hatte das Tuch 1,80m Spannweite und 60cm Tiefe.

Ich denke schon an eine zweite Version mit weniger Blumen aber mehr Tiefe  - eher als Cape. Mal schauen, ich hab nämlich schon wieder einen neuen Test für janukke angenommen und bald steht der Jahresurlaub und die Weihnachtszeit auf dem Plan. Klassischerweise ist da die Strickzeit leicht limitiert.

Samstag, 8. Oktober 2016

ein neues Tuch ist fertig

aus sehr gut abgelagerter Supergarne Classico in den Farben lila, schwarz und grau hab ich mein neuestes Tuch gestrickt. Wieder ein Teststrick für Jana. Kraus rechts und mit für Jana typischen Elementen die das Stricken nie langweilig werden lassen.



Hier ist noch viel Spiel mit Farben möglich. Ich könnte mir noch einige Kombinationen vorstellen.

Samstag, 17. September 2016

The Second

der zweite Anlauf und dafür sitzt der Pulli nun wirklich und gefällt mir sehr gut. Meine Umgebung zweifelt eher an meinem Verstand oder guten Geschmack aufgrund der ziemlich bunten Farben - egal....



 Lenja habe ich nun einige Nummern kleiner gestrickt.
Meine Tochter hat heute Fotos gemacht und obwohl es hier schon deutlich kühler geworden ist war mit der Pulli doch noch zu warm. Aber der nächste Winter kommt bestimmt.

Freitag, 9. September 2016

Wollfest in Hamburg

Unsere Anreise zum Wollfest verlief am Freitag absolut ruhig und mit viel weniger Stau als erwartet. 14h losgefahren waren wir 18h im Hotel und hatten lediglich vor Bremen etwas dichteren Verkehr. Abends verwöhnten wir uns wieder im O Pote auf der Langen Reihe, wo es uns schon einmal wirklich gut gefallen hatte.

Samstag war dann das Wollfest angesagt, dem morgendlichen Ansturm und Schlange stehen entging ich einfach indem ich erst um 12.30h hinfuhr. Bereits in der U-Bahnstation begegneten mir viele Frauen mit den Wollfest-Taschen. Ich war eindeutig auf dem richtigen Weg.
An der Kasse gab es keinen Stau mehr, ich war sofort dran und drin. Ich hätte so viel einkaufen können, aber hier hat zum Glück die Vernunft Einhalt geboten. In die Jacke von Bärbel Salet (oberstes Foto auf der HP) hab ich mich auf der Stelle verliebt, ich durfte sie auch anprobieren. Den Preis konnte ich mir dann leider nicht erlauben.
Meine einzige Beute erstand ich bei FairAlpaka
 Einen Plan oder ein Projekt gibt es noch nicht. Ich lass mich mal überraschen, was mir so einfällt.

14h war Kurstime. Ich hab bei Janukke den Kurs 'Farben stricken' mit Schwerpunkt auf Intarsien belegt.
Und der hat mächtig viel Spaß gemacht. Es gab einen theoretischen Teil zu Farben und wir bauten uns einen Farbkreis mit dem wir in Zukunft gemäß verschiedener Farbharmonien zielsicher mehrfarbige Projekte zusammen stellen können.


 Die Strickzeit war leider etwas knapp bemessen, reichte jedoch um das Wesentliche zum Intarsien stricken mitzubekommen. Geübt werden kann ja nun auch zu Hause.